1996 – 2000

1996

Der HC Wels stellt am Feld erstmals 8 Mannschaften!
U10, U12, U14, U18, Mädchen, Jugend weiblich, Damen und Herren

Größter Erfolg 1996 ist durch einen 1. Platz in der B-Liga der Aufstieg der Welser Hockeydamen am Feld in die Staatsliga A.

Damen B-Liga
             
1. HC Wels
14
10
2
2
37:13
22
2. Prater HS
14
10
1
3
31:5
21
3. Westend
14
7
4
3
36:12
18
4. Universitas
14
5
5
4
15:16
15
5. PSK
14
5
4
5
19:20
14
6. Wr. Neudorf 2
14
5
2
7
16:17
12
7. HC Wien Cobra
14
2
2
10
6:41
6
8. Großenzersdorf
14
2
0
12
9:45
2

 

Unter Trainer Keko Zupancic sind die Welser Hockeydamen erstmals in der Vereinsgeschichte am Feld erstklassig.

Die Herren sind nach einem 3. Platz im Aufstiegs-Play-Off wiederum in der 2. Bundesliga.

Mit dem Vizestaatsmeistertitel in der U14 endet die erfolgreiche Feldmeisterschaft 1996.


1998

In der Hallensaison scheitern die Herren ganz knapp am Aufstieg in die zweite Bundesliga.

Im Finalspiel um den Aufstieg müssen sich die Welser der Mannschaft HC Westend aus der Gruppe A geschlagen geben und verpassen als Zweiter der Herren Bundesliga C den Aufstieg in die 2.-höchste Spielklasse.

Die Damen können sich leider in der 1. Saison in der Bundesliga nicht behaupten und müssen 1998 in der Halle wieder in der 2. Liga spielen.

Die gute Nachwuchsarbeit bestätigen die Mädchen mit einem 2. und die U10 mit einem 3.Platz.

Am Feld können sich die Herren in der Bundesliga A mit der jungen Mannschaft leider nicht behaupten und müssen in das Aufstiegs-Play-Off:

 

Herren Aufstiegs-Play-Off

1. Wr. Neudorf
6
6
0
1
34:7
15
2, HC Wien
6
4
0
2
28:8
12
3. HC Wels
6
2
1
3
7:8
7
4. Prater HS
6
0
1
5
2:30
1

Da sich nur die ersten beiden Mannschaften für die Bundesliga A qualifizieren, müssen die Welser in die
2. Bundesliga absteigen.

 

Die Damen können mit einem 5. Platz im ersten Jahr in der Bundesliga A die Erwartungen erfüllen und sichern sich damit die Zugehörigkeit in der höchsten Spielklasse.

Damen Bundesliga A

1. Wr. Neudorf
12
11
0
1
69:7
33
2, AHTC
12
10
0
2
40:6
30
3. SV Arminen
12
8
0
4
37:15
24
4. WAC
12
6
1
5
24:23
19
5. HC Wels
12
3
2
7
9:40
11
6. Post SV
12
2
1
9
8:32
7
7. HC Wien
12
0
0
12
3:67
0

 

Der HC Wels ist in der Hallen- und in der Feldmeisterschaft gleich mit 3 (!) U10 Teams vertreten.


1999

In der Hallenmeisterschaft 1998/1999 belegten sowohl die Damen als auch die Herren jeweils den
4. Platz (Damen Bundesliga B; Herren Bundesliga C). Der Nachwuchs bestätigte mit zwei dritten Plätzen (U16; Jugend weiblich) in der österr. Meisterschaft ihre guten Leistungen.

Wegen Arbeitsüberlastung bittet Obmann Lindinger Josef bei der Generalversammlung Febr. 1999 Erich Steiner die Funktion des Obmanns zu übernehmen. Folgender Vorstand wurde einstimmig gewählt:
Obmann: Erich Steiner, Obmann-Stv.: Josef Lindinger, Obmann-Stv.: Andreas Mayer, Schriftführer: Anita Schaller Schriftführer-Stv.: Waltraud Stoiber, Kassier: Josef Lindinger, Kassier-Stv.: Wolfgang Iglsböck.

Im Frühjahr zeigte die Herrenmannschaft zu welchen Leistungen sie fähig ist und wurde mit nur einer Niederlage Meister in der Bundesliga B.

 

Herren Bundesliga B

1. HC Wels
2, HAK Traun
3. BHC Wien
4. HG Mödling
5. PSK Wien
6. Telegrafia
7. Gr. Enzersdorf
8. Prater HS

Herren Aufstiegs-Playoff

1. HC Wien
6
5
1
0
31:7
16
2, Wr. Neudorf
6
4
1
1
24:7
13
3. HC Wels
6
2
0
4
7:16
6
4. HAK Traun
6
0
0
6
2:34
0

 

Nach dem gescheiterten Aufstieg begann der Umbau in der Mannschaft. Routiniers, welche jahrelang für den Hockeyclub wertvolle Dienste in der Herrenmannschaft leisteten, gaben der Jugend den Vortritt.

Gleich neun Spieler beendeten ihre Karriere im Meisterschaftsjahr 1998/1999: Kroiss Manfred, Kroiss Franz, Lindinger Erich, Ujlaki Peter, Ujlaki Mario, Weißeneder Simon, Mayer Manuel, Fessl Edgar, Lindinger Thomas.


2000

Bei der Hallenmeisterschaft 1999/2000 stellt der HC Wels 7 Mannschaften zuzüglich einer Elternmannschaft. Als einziger Verein war der HC Wels in der U12-Meisterschaft mit zwei Mannschaften vertreten, wodurch die gute Nachwuchsarbeit bestätigt wurde.

Die von Trainer Keko Zupancic neu formierte Damenmannschaft mit einem Durchschnittsalter von 16 ½ Jahren zeigte sowohl in der Halle als auch am Feld hervorragende Leistungen. Von der Damenmannschaft wurden Bettina Biermair und Julia Iglsböck in die U21 Nationalmannschaft einberufen und somit die sportliche Entwicklung bestätigt.

Die neugegründete Elternmannschaft nahm an 3 Turnieren teil und war in Wien anlässlich der Kid's Trophy ungeschlagener Turniersieger. Eine gelungene Premiere feierte das erste internationale Eltern-Hallenhockey- Turnier in Wels. Bei der ersten Auflage nahmen zwölf Mannschaften aus Österreich und Deutschland teil.

Die Herren qualifizierten sich mit einem 2. Platz im Grunddurchgang der Herren Bundesliga C für die Aufstiegsspiele zur Bundesliga B.

 

Herren Bundeliga C - Gruppe A

1. Blau-Gelb
8
6
0
2
51:27
18
2, HC Wels Colop
8
5
2
1
44:20
17
3. FZK
8
4
0
4
41:35
12
4. HAK Traun II
8
2
1
5
21:555
7
5. HGM II
8
1
1
6
24:44
4

 

Herren Bundesliga B

1. HG Mödling
15
12
0
3
64:27
36
2, HC Wels
16
10
3
3
43:21
33
3. Prater HS
16
10
2
4
45:23
32
4. BHC
15
7
1
7
44:35
22
5. Gr. Enezrsdorf/AHTC
16
6
2
8
41:57
20
6. Blau Gelb
14
4
1
9
16:58
13
7. PSK
15
4
1
10
31:32
13
8. HAK Traun
16
3
2
11
18:30
11
9. Telegrafia
15
2
2
11
2:52
8

 

Damen Bundesliga B

1. HG Mödling
12
10
2
0
45:4
32
2, HC Wels
12
6
4
2
29:9
22
3. Gr. Enzersdorf/AHTC
12
4
0
8
18:30
12
4. HC Wien
12
0
2
10
3:52
2

 

Die Feldmeisterschaft 1999/2000 endete mit zwei zweiten Plätzen der Damen- und der Herrenmannschaft.

Durch eine unglückliche 2:3 Niederlage gegen Universitas (1. der Gruppe C im Grunddurchgang) im Finalturnier, wurde es leider nichts mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga.

 

Nachdem Otto Bumke nach Wien übersiedelte, übernahm Reinhard Greuling–Mayer die Tätigkeit des Schulhockeyreferenten.

Wie schon seit Jahren, sprach der HC Wels in „Causa Kunstrasensportplatz“ beim zuständigen Sportstadtrat vor. Im ordentlichen Budget der Stadt Wels wurden 450.000 Schilling fixiert, beim Landessportreferenten der gleiche Betrag.


 

Kontakt

 

Spielstätte / Anfahrt

Raiffeisen Arena Wels

Dragonerstraße 50a

A-4600 Wels

 

Sponsoren

 
Um die Benutzererfahrung zu verbesseren, verwenden wir auf dieser Website Cookies!

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung